Vorbericht In Flammen Open Air 2016

Neben all den großen Festivals, wir Rock am Ring, Summer Breeze oder Wacken, bei denen man es schaffen muss auf engster Fläche sein Zelt und Pavillon aufzubauen und bei denen sich zehntausende Menschen vor die Bühnen quetschen gibt es noch eine kleine, feine Alternative. Wo das Ganze ist und was da abgeht wollt ihr wissen?


Kein Problem, ich spreche vom In Flammen Open Air in Torgau. Dieses Jahr steigt die Party vom 7.-9. Juli. Was erwartet euch? Es wird 3 Tage gefeiert in familiärer Athmosphäre. Es steht ausreichend Campingfläche zur Verfügung, eure Autos könnt ihr direkt neben dem Zelt parken. Außerdem gibt es keine Trennung zwischen Bühne und Zeltplatz geben. Das bedeudet, dass ihr, wenn ich wollt, direkt an der Bühne campen könnt. Ein weiteres Highlight des Festivals ist die „Bar zur Froschkotze“. Dort wird gleichnamiges Getränk ausgeschenkt (lasst euch überraschen). Samstagnachmittag  wird es ein weiteres Festivalhighlight geben , dass ich sonst bisher nirgends gesehen habe, aber sehr cool finde. Da treffen sich Bands und Besucher zum Kaffeetrinken und Kuchen essen vor der Bühne.


Relativ wichtig für ein Metalfestival sind natürlich auch die Bands. Hier wird auch geklotzt und nicht gekleckert. Um mal nur einige Namen aufzuzählen, hier ein Auszug des Billings:
In The Woods, Venom inc., Firespawn (mit L.G. Petrov- Entombed!), Primordial, Brujera, usw.
Wer es noch nicht getan hat, sichert euch euer Ticket im Vorverkauf für schmale 45 Euro. Allerdings solltet ihr euch beeilen. Der Vorverkauf endet am 27.06. Ich sag dazu nur, so viel Spaß für wenig Geld!!!
Leute, das dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Wir sehen uns an der Bar zur Froschkotze.